Wie viele Unterhemden benötigt ein Mann?

Was spielt bei der Anzahl an Unterhemden eine Rolle?
Bei der erforderlichen Anzahl an Unterhemden (oder auch Drunterhemd genannt) gibt es die verschiedensten Meinungen und Ansichten. Es hängt dabei zum größten Teil davon ab, wie oft man überhaupt ein Unterhemd drunter trägt. So benötigen Banker die täglich einen Business Anzug mit Hemd und Krawatte tragen, sicher eindeutig mehr Unterhemden als Herren, die auch mal im Freizeit-Dress (z.B. mit Jeans und T-Shirt) zur Arbeit gehen können.

Ein weiterer Aspekt ist dabei die Hygiene. Je öfter ein Unterhemd getragen wird, desto öfter muss es auch gewaschen werden und ist somit für mindestens ein bis drei Tage nicht verfügbar. Ersatz muss also her. Es empfiehlt sich jedoch, dass Unterhemden ausschließlich einmal getragen werden und dann in die Wäsche gehören. Bedingt durch den Nahen Kontakt zum Körper und zur Haut, bleibt viel Flüssigkeit (Schweiß und Körperfett) am bzw. im Unterhemd haften. Wird das Unterhemd nach dem einmaligen Tragen nicht gewaschen, kann schnell ein sehr unangenehmer Geruch entstehen – vom hygienischen Aspekt mal ganz zu Schweigen.

Ebenso ist die Haltbarkeit von einem Drunterhemd stark bedingt durch die Anzahl der Unterhemden die ein Mann im Kleiderschrank hat. Wird ein Unterhemd alle zwei bis drei Tage getragen, liegt es auf der Hand, das die lange Haltbarkeit (auch bei Qualitätswäsche) zumindest ein wenig eingeschränkt wird. Dies erfolgt in den meisten Fällen durch ausleiern, verziehen oder ähnlichem. Aber auch die Optik spielt nach einer gewissen Zeit und Anzahl von Waschgängen eine sichtbare und wichtige Rolle. Auch wenn von Herren ausschließlich gute und teure Deodorants verwendet werden, kann es unter Umständen zu leichten Verfärbungen im Bereich der Achseln kommen. Spätestens dann sollte ein Unterhemd gegen ein neues ausgetauscht werden.

Letztendlich bleibt es jedem Mann selbst überlassen welche Anzahl er sich als Vorrat in die Garderobe legt (oder hängt). Eine minimale Anzahl an Unterhemden von ca. 10-12 sollten jedoch in keinem Herren Kleiderschrank fehlen. Trägt ein Mann jedoch nur äußerst selten ein Unterhemd drunter, sollten an dieser Stelle auch 3-5 Unterhemden ausreichen. Als Fazit können wir zusammenfassen. Dass je mehr Unterhemden ein Mann besitzt, desto länger und größer ist die Haltbarkeit und die Verfügbarkeit.

Translate